Klickstarkes Facebook-Marketing

14. Juni 2017, Affiliate Marketing, Business automatisieren, Infoprodukte, Nischenseiten, 108 views, Tags: ,
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...


digitalarmyacademy


Klickstarkes Facebook-Marketing bedeutet neue Kunden, die sich wirklich für dein Produkt interessieren. Wie das funktioniert? Ganz einfach.

Grundsätzliches zum Facebook-Marketing

Als Grundvoraussetzung brauchst du eine Fanpage. Die musst du nicht mit Inhalten füllen, es reicht wenn du ein Profil- und Titelbild reinmachst und die wichtigsten Informationen angibst. Über „Werbeanzeigen erstellen“ kannst du anschließend eine Werbekampagne basteln, die im Namen der Fanpage durchgeführt wird.

Klickstarkes Facebook-Marketing zum Spottpreis

Das Problem beim Facebook-Marketing ist, dass es richtig teuer werden kann, wenn man die Tricks, die ich dir in diesem Video zeige nicht kennt. Viele dieser Tricks funktionieren nur im Facebook Power Editor, das ist eine Browsererweiterung für Google Chrome. Surfst du mit einem anderen Browser, musst du zuerst Chrome installieren und dann den Power Editor. Übrigens: Mit dem Power Editor kannst du nicht nur Werbeanzeigen erstellen, du kannst damit auch direkt auf die Fanpage posten, falls du das möchtest.

Weil du mit dem Power Editor deutlich höhere Durchklickraten erzielst, fällt der Preis für deine Facebook-Werbung. Außerdem steigen möglicherweise deine Umsätze. Die Bezahlung erfolgt bei Facebook per Klick. Jedes Mal wenn jemand auf die Werbeanzeige klickt, wird ein Betrag fällig, den du entweder automatisch auswählen lässt oder selbst festlegst. Überlässt du alles Facebook, wird die Werbung so geschaltet, dass dein Tagesbudget aufgebraucht wird. Das soziale Netzwerk schaltet die Werbung nur bei Leuten, die sich für dein Produkt interessieren und das immer zur besten Zeit. Legst du das Budget selbst fest, kann es passieren, dass die Werbung zu einer ungünstigen Zeit geschaltet wird, weil du zu sehr geknausert hast und für deine paar lumpigen Cent einfach keine bessere Schaltzeit gewählt werden kann.

Sparen kannst du, indem du die ganzen zusätzlichen Funktionen wie Instagram und Mobilgeräte abschaltest. Die Werbung auf dem Facebook-Desktop reicht normalerweise vollkommen aus.

Noch mehr zum Thema Klickstarkes Facebook-Marketing erfährst du auf der Webseite von Nico Lampe..








*